Donnerstag, 28. März 2013

Sommerzeit!?



Das aktuelle winterliche Wetter lässt noch nicht einmal den Frühling erahnen, und doch werden am kommenden Wochenende, von Sonnabend zum Sonntag, die Uhren auf Sommerzeit umgestellt. Die Uhren werden um 2.00 Uhr vorgestellt und uns wird sozusagen eine Zeitstunde „gestohlen“.

Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der DAK zeigt, dass die meisten Deutschen (70 Prozent)  für die Abschaffung der Sommerzeit sind.

Das ist auch nicht verwunderlich, denn die Zeitumstellung bringt den biologischen Rhythmus des Menschen durcheinander.

Die Umfrage zeigt: Viele fühlen sich schlapp und müde, leiden unter Einschlafprobleme bzw. Schlafstörungen, haben Konzentrationsprobleme oder depressive Verstimmungen. Und nur langsam gewöhnen wir uns an diese Zeitumstellung. Chronobiologische Untersuchungen zeigen, dass die Gewöhnung an die Sommerzeit bis zu 4 Wochen dauern kann.


Zwar werden genug Tipps für einen „gesunden“ Wechsel auf die Sommerzeit gegeben, doch die Sinnhaftigkeit dieser Uhrenumstellung wird immer wieder kritisch diskutiert.  Ob dadurch Energie tatsächlich eingespart wird, ist fraglich und nach der Zeitumstellung steigt zudem die Anzahl der Unfälle im Straßenverkehr an, vor allem Wildunfälle.



Link zu den Ergebnissen der Studie und zu Tipps für die Zeitumstellung:



Keine Kommentare:

Kommentar posten